StartseiteÜber uns...ProdukteInfomaterialDownloadsKontaktAnfahrtDatenschutzImpressum

Produkte:

Haustürfüllungen

Briefkastenanlagen

Schmuckbriefkästen

Zubehör

Briefkastenanlagen:

Sandwichanlagen

Auf- und Unterputzanlagen

Freistehende Anlagen

Mauerwerksanlagen

Edelstahlanlagen

Allgemein:

Startseite

Briefkastenanlagen

ROMBI produziert Briefkastenanlagen für
jede Systemlösung von schlichtem bis
formschönen Design, harmonisch gestaltet
und aus hochwertigen Werkstoffen passend
zu Ihrem Hauseingangsbereich. Unsere
Produkte sind mit hochwertigen Materialien
hergestellt und entsprechen damit deutschen Qualitätsnormen.

ROMBI bietet Ihnen rund um die Tür
Systemlösungen mit denen Sie das
Ambiete Ihres Hauseingangs perfekt
aufeinander abstimmen können.

Hausbriefkästen nach DIN EN 13724
Um die Anforderungen der Kunden konsequent zu realisieren, stellt die Briefzustellung der Deutschen Post im Bedardsfall die korrekte Zustellung an ca. 41,5 Millionen Haushalte an jedem Werktag sicher. Korrekte Zustellung meint, dass jede Sendung den richtigen Empfänger in so einwandfreiem Zustand erreicht. wie sie der Absender der Deutschen Post übergeben hat.
Um den Auftrag in jedem Fall kundengerecht ausführen zu können, bittet die Deutsche Post die Empfängerkunden in Stadt und Land, zustellgerechte Hausbriefkästen nac DIN EN 13724 bereitzustellen. Ein solcher Hausbriefkasten hilft dem Empfänger und dem Briefträger gleichermaßen:
DIN EN 13724 = Zustellung!
Außer der Briefpost soll schließlich auch noch die Zeitung in den Hausbriefkasten passen. Deshalb empfiehlt die DIN Mindestmaße. Der DIN-gerechte Einwurfschlitz ist breit genug ausgelegt, um einen DIN-C-4-Briefumschlag (Inhalt DIN A 4) unbeschädigt und ungeknickt einstecken zu können. Gegen "lange Finger", gegen Diebstahl und unbefugtem Zugriff eine Diebstahlsicherung hinter dem Einwurfschlitz.
Der ideale Hausbriefkasten sollte ausserdem grundsätzlich von außen zugänglich sein, als Durchwurfanlage oder als freistehende Anlage.
Bei einzelnen, vom Gehweg zurückliegenden Häusern wird empfohlen, den Kasten an der Grundstücksgrenze anzubringen, ihn z.B. am Pfosten der Vorgartentür zu befestigen. Der Einwurfschlitz sollte in günstiger Griffhöhe (mind. 70 cm, höchstens 170 cm über dem Boden) sein. Bei größeren, zentralen Hausbriefkastenanlagen sollte die Anordnung der Kästen die der Wohnungen widerspiegeln. Auf der Basis der DIN EN 13724 empfiehlt die Deutsche Post AG, dass Hausbriefkästen für Zustellkräfte und Empfänger jederzeit leicht zugänglich und griffgünstig angebracht werden sollten.